Deutscher Nachbarschaftspreis 2019: Landessieger und Publikumspreisträger stehen fest

Publikumssieger_Nachbarschaftsverein Goase_1280x720.jpg

01.10.2019

Mehr als 100 herausragende lokale Projekte hat die nebenan.de Stiftung in diesem Jahr für den Deutschen Nachbarschaftspreis nominiert. Jetzt stehen die 16 Landessieger sowie der Publikumspreisträger fest:

Baden-Württemberg: ALTER (Mannheim)
Bayern: Transition Regensburg (Regensburg)
Berlin: Shalom Rollberg (Berlin-Neukölln)
Brandenburg: Stinknormale Superhelden (Rathenow)
Bremen: KlimaWerkStadt (Bremen-Neustadt)
Hamburg: Begegnungszentrum ALTE SCHULE (Niendorf)
Hessen: Kulturzentrum Alte Wache Oberstedten (Oberursel)
Mecklenburg-Vorpommern: CARIbuni Stadtteiltreff (Neubrandenburg)
Niedersachsen: PLATZprojekt (Hannover)
Nordrhein-Westfalen: Fachgeschäft für Stadtwandel (Essen)
Rheinland-Pfalz: Älterwerden in der Grafschaft (Bad Neuenahr-Ahrweiler)
Saarland: Mehrgenerationendorf Bietzerberg (Merzig)
Sachsen: UFER-Projekte Dresden (Dresden)
Sachsen-Anhalt: Seniorenbesuchsdienst KlingelZeichen (Halle)
Schleswig-Holstein: SchanZe (Bad Oldesloe)
Thüringen: Gemeinschaft Kunterbunt (Rückersdorf)

Details zu den Landessiegern finden Sie unter www.nachbarschaftspreis.de/preistraeger.

Die 16 Landessieger wurden von Expertenjurys des jeweiligen Bundeslands ausgewählt und erhalten ein Preisgeld von je 2.000 Euro. Außerdem haben sie nun die Chance auf den Bundessieg: Bei der Preisverleihung am 24. Oktober 2019 in Berlin wird bekannt gegeben, welche Landessieger zudem die drei Hauptpreise in Höhe von 5.000 bis 10.000 Euro erhalten. Bei der Preisverleihung werden auch die Landes- und der Publikumspreisträger ausgezeichnet.

Gewinner des Publikumspreises ist der Nachbarschaftsverein Goase aus Sachsen. Der Leipziger Nachbarschaftsverein hat aus einem 95 Jahre alten Haus und dem 3.600qm großen Garten einen kulturellen Begegnungsort für die Nachbarschaft geschaffen.

Der Verein mobilisierte die gesamte Nachbarschaft für die Abstimmung und konnte so über 1.800 Stimmen beim Publikumsvoting holen. Insgesamt wurden für den Publikumspreis vom 28. August bis 24. September über 36.000 Stimmen abgegeben; die Nominierten lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den mit 5.000 Euro dotierten Preis.

Unterstützt wird der von der nebenan.de Stiftung ins Leben gerufene Preis von der Deutschen Fernsehlotterie, der Diakonie Deutschland, EDEKA, der DAK-Gesundheit, Wall und dem Deutschen Städtetag.


Akkreditierung für die Preisverleihung

Die Preisverleihung findet am Donnerstag, den 24. Oktober 2019, von 19.00 bis 20.30 Uhr im Festsaal
Kreuzberg (Am Flutgraben 2, 12435 Berlin) statt. Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Nach der Preisverleihung besteht die Möglichkeit, Fotos von den Preisträgern zu machen sowie Interviews mit
den Siegern und den Geschäftsführern der nebenan.de Stiftung zu führen.

Melden Sie sich unter Angabe Ihres Mediums und Ihrer gewünschten Interviewpartner bei Anke Herder unter
kontakt@nebenan-stiftung.de verbindlich zur Preisverleihung an.


Der Deutsche Nachbarschaftspreis auf einen Blick:

Der Deutsche Nachbarschaftspreis zeichnet Nachbarschaftsprojekte mit Vorbildcharakter aus, die sich vielerorts für ihr lokales Umfeld einsetzen, das Miteinander stärken und das WIR gestalten. Er wurde von der nebenan.de
Stiftung ins Leben gerufen und wird seit 2017 jährlich vergeben. 2019 haben sich insgesamt über 800 Projekte & Initiativen für den Deutschen Nachbarschaftspreis beworben.

Der Preis ist mit über 50.000 € dotiert:

1. Bundessieger: 10.000 €
2. Bundessieger: 7.000 €
3. Bundessieger: 5.000 €
Publikumssieger: 5.000 €
16 Landessieger: je 2.000 €

Ihre Kontaktperson

Hannah Kappes

Telefon: 030 3465577 64
E-Mail: presse@nebenan.de

nebenan_Presse_Kontakt_Hannah_Kappes.jpg

Pressematerial zum Download

Hintergrund

Diese Meldung teilen:

TÜV-Siegel