„Dörfer mit Zukunft“ geht in die dritte Runde – nebenan.de und Diakonie Deutschland fördern digitale Vernetzung im ländlichen Raum

nebenan_presse_DmZ©nebenande.jpg

10.05.2022

Berlin. Das Nachbarschaftsnetzwerk nebenan.de und die Diakonie Deutschland wollen die Vernetzung im ländlichen Raum weiter vorantreiben. Nach der Auftaktveranstaltung am 6. Mai 2022 geht das gemeinsame Projekt „Dörfer mit Zukunft” nun in die dritte Runde. Insgesamt 10 Standorte in 8 Bundesländern sind neu dabei. Ein Jahr lang begleiten und fördern die Diakonie Deutschland und nebenan.de den Aufbau und die Nutzung digitaler Netzwerke im ländlichen Raum.

„Zwei Projektjahre unter Corona haben gezeigt, wie wichtig ein digitales Netzwerk ist. Gerade auf dem Land bieten digitale Medien Möglichkeiten der Begegnung, auch um regional unterschiedlichen Sozialräumen gerecht zu werden. Digitale Netzwerke schaffen mit die Voraussetzung, um nachhaltige Strukturen für persönliche Begegnungen und Initiativen aufzubauen. Sie können den entscheidenden Impuls setzen, dass Engagement vor Ort aufrechterhalten oder gar neu entfacht wird.“

– Diakonie-Vorständin für Sozialpolitik, Maria Loheide

Die Kooperation läuft seit Januar 2020. Die Projekte erhalten ein Organisationsprofil bei nebenan.de und werden für den Zeitraum von einem Jahr beim Auf- und Ausbau der Netzwerke mit Expertise und Kommunikationsmaterialien unterstützt. Ziel ist eine nachhaltige Etablierung der lokalen Netzwerke, sodass die Projektpartner auch nach Ablauf der eigentlichen Projektphase die Vorzüge von nebenan.de weiter nutzen können. 

„Wir betrachten nebenan.de als einen Teil der digitalen Daseinsvorsorge, denn wir schaffen mit der Plattform ein Betriebssystem für die lokale Vernetzung von Bürger:innen untereinander – das gilt natürlich auch für den ländlichen Raum. Digitale Nachbarschaftsnetzwerke ergänzen herkömmliche Nachbarschaftsbegegnungen und ermöglichen eine unkomplizierte Kontaktaufnahme.“

– Till Behnke, Mitgründer und Geschäftsführer von nebenan.de

Übersicht über die zehn neuen Standorte:

  • Die Evangelische Kirchengemeinde St. Jürgen in Seedorf-Schlamersdorf in Schleswig-Holstein. Projektschwerpunkt: Erhöhung der Lebensqualität in den Dörfern mittels digitaler Teilhabe 
  • Die Johanniter-Unfall-Hilfe Schwerin, Projektort Plate in Mecklenburg-Vorpommern. Projektschwerpunkt: Alter auf dem Land / Digitale Teilhabe am Sozialraum 
  • Die Diakonie im Braunschweiger Land Außenstelle Bad Gandersheim in Niedersachsen. Projektschwerpunkt: Vernetzung und Engagementsförderung zur Wiederbelebung der ländlichen Infrastruktur und Gemeinschaft 
  • Die Evangelische Kirchengemeinde Heinersdorf in Brandenburg. Projektschwerpunkt: Alter auf dem Land, Förderung generationen-übergreifender Gemeinschaft 
  • Die Evangelische Stiftung Hephata Wohnen, Projektort Wermelskirchen in Nordrhein-Westfalen. Projektschwerpunkt:: Inklusion von Menschen mit Behinderungen 
  • Die Evangelische Jugendhilfe Schweicheln, Projektort Hiddenhausen in Nordrhein-Westfalen. Projektschwerpunkt: Digitale Erweiterung des bestehenden offenen Bürger-Treffs 
  • Die Aufbaugemeinschaft Espelkamp in Nordrhein-Westfalen Quartiersmanagement Espelkamp Digitale Unterstützung und Ausweitung der Angebote des Quartiersmanagements
  • Das Diakonisches Werk Odenwald, Projektregion Oberes Gersprenztal in Hessen. Projektschwerpunkt: Digitale Erweiterung des Generationennetz Reichelsheim, insbesondere des neu gestarteten Gemeinwesen-Projekts „mitmachen“ 
  • Die Diakonie Ostthüringen, Projektort Weida in Thüringen. Projektschwerpunkt: Förderung und digitale Reichweitenverstärkung des Familien entlastenden Dienstes und damit des letzten verbliebenen offenen Kontakt- und Beratungs-Angebots in Weida 
  • Das Diakonisches Werk im Evangelischen Kirchenbezirk Überlingen-Stockach, Außenstelle Pfullendorf in Baden-Württemberg. Projektschwerpunkt: Übernahme der digitalen Vorreiterrolle der Diakonie bei der Zusammenführung aller im Projektgebiet aktiven Beratungs- und Unterstützungsangebote auf der digitalen Nachbarschaftsplattform 

Ihre Kontaktperson

Vanessa Schultheiß

Telefon: 030 3465577 64
E-Mail: presse@nebenan.de

nebenan_Presseportal_Vanessa_Schultheiß_Nebenan.de.jpg

Pressematerial zum Download

Links

Hintergrund

Diese Meldung teilen:

TÜV-Siegel