Morgen ist "Tag der Nachbarn" – Jung und Alt feiern tausende Nachbarschaftsfeste

nebenan_presse_Tag_der_Nachbarn_2019_©nebenande_stiftung.jpg

23.05.2019

Morgen, Freitag den 24. Mai, finden in ganz Deutschland rund 3.000 große und kleine Nachbarschaftsfeste statt und setzen ein starkes Zeichen für mehr Gemeinschaft und weniger Anonymität. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahl der angemeldeten Feste verdreifacht. Auch ältere Nachbarn sollen dieses Jahr verstärkt eingebunden werden. 

Viele Menschen aus dem gleichen Viertel kennen einander kaum; Einsamkeit und Isolation nehmen laut Studien zu. Als Gegenentwurf findet am morgigen Freitag der „Tag der Nachbarn“ zum zweiten Mal bundesweit statt. Die Initiative der nebenan.de Stiftung bringt Nachbarn an diesem zentralen Tag zusammen und fördert so den lokalen Zusammenhalt. 

Besonders ältere Menschen, die oft wenig soziale Kontakte haben, sollen in diesem Jahr verstärkt eingebunden werden. Deshalb haben alle Fest-Veranstalter in der „Mitmach-Box“ von der Stiftung Postkarten erhalten, mit denen sie gezielt ältere Nachbarn zu ihrem Nachbarschaftsfest einladen können. 

Fast jeder von uns hat einen älteren Nachbarn, der sich über mehr Gesellschaft freuen würde. Ein Nachbarschaftsfest ist eine niedrigschwellige Möglichkeit, um unkompliziert Menschen aus allen Altersgruppen an einen Tisch zu bringen.

–  Sebastian Gallander, Geschäftsführer der nebenan.de Stiftung

Fest finden und mitfeiern 

Ob lange Tafel, Hoffest, gemeinsames Fastenbrechen, Konzert oder Straßenfest: Wer mitfeiern möchte, kann auf der Karte unter www.tagdernachbarn.de seine Postleitzahl eingeben, ein Fest in der Nähe finden und sich anschließen. 

Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey honoriert die Initiative mit einem Besuch in Schwedt in Brandenburg: Sie wird am 24. Mai beim Nachbarschaftsfest im dortigen Mehrgenerationenhaus anwesend sein. 

Der Tag der Nachbarn ist ein schöner Anlass, die Tische und Stühle vom Balkon auf die Straße oder in den Hof zu stellen und mal zu schauen, wer sich neben uns setzt.

– Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Der Tag der Nachbarn ist eine Initiative der gemeinnützigen nebenan.de Stiftung. Der Aktionstag wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Deutschen Fernsehlotterie, der Diakonie Deutschland, Edeka, Wall sowie dem Deutschen Städtetag. Sie wird durch die Wochenzeitung DIE ZEIT sowie ein großes Partnernetzwerk unterstützt. 

Ihre Kontaktperson

Ina Remmers

Telefon: 030 3465577 64
E-Mail: presse@nebenan.de

nebenan_Presse_Ina_Remmers_Geschaeftsfuehrung.jpg

Pressematerial zum Download

Hintergrund

Diese Meldung teilen:

TÜV-Siegel