Saisonstart der Hofflohmarktflohmärkte 2021: nebenan.de und hofflohmaerkte.de bringen Nachbar*innen zusammen

presse_nebenan_HFM-Hadern-(C)SIMONMAL-IK_nebenande.jpg

13.07.2021

Berlin, 15.07.2021. Für mehr Nachhaltigkeit und nachbarschaftliches Miteinander: Die Nachbarschaftsplattform nebenan.de startet gemeinsam mit der Veranstaltungsreihe hofflohmaerkte.de in die lang ersehnte Hofflohmarkt-Saison 2021. Deutschlandweit sind über 600 Termine in 30 Städten geplant. Auf hofflohmaerkte.de können Nachbarinnen und Nachbarn ihren Hofflohmarkt mit wenigen Klicks anmelden und Märkte in ihrer Nähe zum Stöbern finden. 

Die Nachbarschaft nach dem Lockdown wieder beleben

Vor mehr als 15 Jahren hat der Münchner René Götz die Serie der Hofflohmärkte und die Seite hofflohmaerkte.de ins Leben gerufen. Auch über nebenan.de schließen sich immer wieder Nachbarinnen und Nachbarn zusammen und organisieren Flohmärkte in ihren Vierteln. Jetzt arbeiten nebenan.de und hofflohmaerkte.de zusammen. Das gemeinsame Ziel: Tausende Flohmarktstände in ganz Deutschland und mehr nachbarschaftliche Begegnung.

Die Hofflohmärkte finden bis November freitags und samstags statt. Eine Übersicht mit allen Terminen und Stadtvierteln gibt es unter hofflohmaerkte.de

Starke Partnerschaft für mehr Miteinander in der Nachbarschaft

Hofflohmärkte sind die perfekte Gelegenheit, um aussortierte Sachen zu verkaufen, neue Schätze zu entdecken und nette Leute aus der Nachbarschaft kennenzulernen. 

„Beim Stöbern und Schlendern ergeben sich nette Begegnungen und kurze Gespräche mit Nachbarinnen und Nachbarn. Das haben wir alle während des Lockdowns schmerzlich vermisst. Umso schöner, dass es jetzt auf den Hofflohmärkten wieder Gelegenheit für mehr nachbarschaftliches Miteinander gibt!“

– Ina Remmers, Geschäftsführerin und Mitgründerin von nebenan.de.

Nachdem die Hofflohmärkte 2020 auf Grund der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnten, erlauben die aktuellen Zahlen nun wieder die Durchführung der Veranstaltungen mit pandemiekonformem Organisationskonzept. Unter anderem gilt eine Mund-Nasenschutz-Pflicht für alle Besucher*innen, Abstands- und Hygieneregeln, sowie eine Hof-Obergrenze für die Viertel, um die Einhaltung der geltenden Corona-Regelungen zu gewährleisten. Größere Menschenansammlungen müssen nach wie vor vermieden werden und somit finden die Hofflohmärkte verteilt auf weniger Höfe und zu unterschiedlichen Terminen statt. Mehr dazu unter www.hofflohmaerkte.de/hygiene-sicherheit/.
 

Bildergalerie

Ihre Kontaktperson

Vanessa Schultheiß

Telefon: 030 3465577 64
E-Mail: presse@nebenan.de

Vanessa_Presseportal_MG_9939.jpg

Pressematerial zum Download

Links

Hintergrund

Diese Meldung teilen:

TÜV-Siegel