Von Aufräumaktionen bis Reparaturtreffs: nebenan.de startet Aktionsmonat für mehr Klima- und Umweltschutz in der Nachbarschaft

nebenan_presse_maximiliangoedecke©nebenande.jpg

03.08.2021

Berlin, 03.08.21. Das Nachbarschaftsnetzwerk nebenan.de startet im September unter dem Motto „Lokal für Global” einen Aktionsmonat zum Thema Klima- und Umweltschutz. Das Sozialunternehmen ruft alle zwei Millionen Nutzer*innen auf, sich für mehr Umwelt- und Klimaschutz einzusetzen und stellt dafür vielfältige Anleitungen und Materialien zur Verfügung. 

Die besten Tipps zum Thema Lebensmittelrettung austauschen oder gemeinsam einen Reparaturtreff in der Nachbarschaft organisieren – im Aktionsmonat mobilisiert das Nachbarschaftsnetzwerk seine Nutzer*innen, sich aktiv für mehr Klima- und Umweltschutz in der Nachbarschaft zu engagieren. Auf der Plattform und im nebenan Magazin stellt nebenan.de Tipps, Anleitungen und Materialien zum Download zur Verfügung, die bei der Umsetzung der Aktionen unterstützen.

„Mit nebenan.de haben wir eine Plattform geschaffen, die Menschen lokal vernetzt und so dabei hilft, Nachhaltigkeit im Alltag zu leben. Auf der Plattform sehen wir täglich, wie Nachbar*innen sich in Foodsharing-Gruppen zusammenfinden oder gemeinsam ihr Viertel von Müll befreien. Mit dem Aktionsmonat wollen wir dem Thema noch mehr Sichtbarkeit verschaffen und noch mehr Nutzer*innen mobilisieren, sich aktiv für eine bessere Umwelt einzusetzen.”

Ina Remmers, Geschäftsführerin und Mitgründerin von nebenan.de.

 

Drei Bereiche stehen im Aktionsmonat im Fokus:

1. Plastik- und müllfreie Nachbarschaft: 

Gemeinsam mit dem World Cleanup Day ruft das Nachbarschaftsnetzwerk die Nutzer*innen dazu auf, Aufräumaktionen in der Nachbarschaft zu starten und an der weltweit größten Müllsammelaktion am 18. September teilzunehmen.

2. Lebensmittelrettung nebenan:

Ob zu viel Gekochtes an die Nachbar*innen weitergeben oder der Austausch von Resterezepten: Nachbar*innen, die im Rahmen des Aktionsmonats einen Beitrag zum Thema Lebensmittelrettung veröffentlichen, haben zusätzlich die Chance eine von 50 Lebensmittelretter-Boxen zu gewinnen. 

3. Reparieren statt wegwerfen:  

Vom Fahrrad bis zu Elektrogeräten: Nachbar*innen unterstützen sich bei der Reparatur von Alltagsgegenständen, leihen sich das passende Werkzeug aus oder starten Reparaturtreffs in der Nachbarschaft. Im nebenan Magazin wird es passende Anleitungen zu diesem Schwerpunkt geben. 

Ob Mitstreiter*innen für ein Projekt finden oder mit den Nachbar*innen zum Thema Klima- und Umweltschutz austauschen – wer mitmachen möchte, meldet sich in der eigenen Nachbarschaft auf nebenan.de an und veröffentlicht einen Aktionsbeitrag oder schließt sich einer bestehenden Aktion an. Alle Aktionsbeiträge werden innerhalb der Plattform auf einer extra Seite unter einem eigenen Menüpunkt gebündelt und erhalten mit einem besonderen Design zusätzliche Sichtbarkeit. 

 

Bildergalerie

Ihre Kontaktperson

Vanessa Schultheiß

Telefon: 030 3465577 64
E-Mail: presse@nebenan.de

Vanessa_Presseportal_MG_9939.jpg

Pressematerial zum Download

Links

Hintergrund

Diese Meldung teilen:

TÜV-Siegel