Zeitgemäße Daseinsvorsorge: Stiftung Liebenau und nebenan.de entwickeln Formate für Unterstützung aus der Nachbarschaft

nebenan_presse_koop_stiftung_liebenau_nebenande.jpg

11.02.2021

LIEBENAU UND NACHBARSCHAFT. Die Unterschriften sind gesetzt. Die Kooperationsvereinbarung zur Entwicklungspartnerschaft steht. Die Pflegegesellschaften der Stiftung Liebenau arbeiten in Zukunft mit zwei wichtigen digitalen Playern zusammen: Mit der Nachbarschafts-Plattform nebenan.de und der Service-Plattform mitpflegeleben.de. In Zukunft werden alle drei Beteiligten gemeinsam ausloten, wie Pflege, Quartiersarbeit und Digitalisierung zusammengehen und voneinander profitieren können.

nebenan.de – Netzwerk Nachbarschaft

nebenan.de ist ein Netzwerk zum Aufbau und der Förderung von nachbarschaftlichem Miteinander. Interessierte können sich ein Benutzerkonto für ihre Nachbarschaft, ihr Quartier anlegen und damit mit anderen Usern aus der nahen Umgebung in Austausch treten. Hier werden Gegenstände getauscht, ver- und gekauft und Dienstleistungen, Hilfen und Infos zu Veranstaltungen kommuniziert. „Biete Unterstützung beim Einkauf“, „Straßenfest kommenden Samstag“. Hinter der Plattform steht die Good Hood GmbH mit Sitz in Berlin. 

„Die Stiftung Liebenau ist für uns ein sehr wertvoller Partner. Mit ihr werden wir praktisch erproben, wie eine synergetische Kooperation mit der Wohlfahrt im Bereich digitale Daseinsvorsorge auf dem Land aussehen kann. Mit den örtlich vernetzten Fachkräften für Gemeinwesenarbeit und den lokal verankerten Einrichtungen verfügt die Stiftung Liebenau über komplementäre Netzwerke und Erfahrungen und schafft eine starke Ergänzung zu unserem digitalen Know-How bei nebenan.de.“ 

– Michael Vollmann, Mitgründer von nebenan.de. 

Das Quartier stärken ist auch Schwerpunkt der Lebensräume für Jung und Alt. Durch eine starke Nachbarschaft kann für ältere Menschen ein möglichst langer Verbleib in der eigenen Wohnung und Wohnumgebung erreicht werden. 

„Mit der Entwicklungspartnerschaft mit den Plattformen nebenan.de und mitpflegeleben.de wollen wir als Stiftung Liebenau den Schritt hin zu einer digital unterstützten Quartiersarbeit einschlagen. Wir erhoffen uns neue Ideen und Wege, sodass Quartiersarbeit noch mehr dazu verhelfen kann, Seniorinnen, Senioren und Hochaltrige so lange wie möglich den Verbleib in der eigenen Wohnung und in ihrem Quartier zu ermöglichen.“ 

– Dr. Alexander Lahl, Geschäftsführer der Pflegegesellschaften der Stiftung Liebenau

Mitpflegeleben.de – bessere Orientierung in der Pflegelandschaft

So formuliert das auch Cornelia Röper, Geschäftsführung mitunsleben GmbH: „Möglichst lange im eigenen Heim und gewohnter Umgebung leben – das wünschen sich die meisten Deutschen. Deshalb freuen wir uns sehr über das Entwicklungsprojekt mit der Stiftung Liebenau und nebenan.de, mit welchem wir Transparenz in die Möglichkeiten im Quartier bringen und Bürgerinnen, Bürger und Kommunen unterstützen.”

Die mitunsleben GmbH, ebenfalls Sitz in Berlin, betreibt die Service-Plattform mitpflegeleben.de. Es handelt sich hier um ein bundesweites Informations-, Beratungs- und Vermittlungsportal mit sozialen und pflegerischen Dienstleitungen und Angeboten. Stationär, ambulant, Kurz-, Lang,- Verhinderungspflege – hier bekommen Interessierte Antworten, Preise und Kontakte zu den Anbietern. Die Pflegegesellschaften der Stiftung Liebenau sind seit Beginn des Start-ups 2019 als Kooperationspartner und Unterstützer auf der Plattform vertreten.

Pflege, Quartiersarbeit und Digitalisierung

Die Schnittstellen sind klar. Die Entwicklungspartnerschaft soll die Zusammenarbeit intensivieren, Know-How wird ausgetauscht und zudem neue mögliche Themen, Wege und Angebote ausgelotet. Wie können professionelle Pflegeangebote und nachbarschaftliche Unterstützung Hand in Hand gehen? Wie kann Digitalisierung dabei helfen? Wie können ältere Menschen in ihrer Wohnumgebung unterstützt und eingebunden werden?

Dabei soll die soziale und pflegerische Arbeit in Quartieren und Kommunen durch die beiden Plattformen nebenan.de und mitpflegeleben.de im Sinne der Bürgerinnen und Bürger sinnvoll ergänzt werden. Darüber hinaus sollen die Plattformen in den Arbeitsalltag der hauptamtlichen Mitarbeitenden an den Lebensräumen für Jung und Alt integriert und neue Formen der Begleitung, Unterstützung und Beratung erarbeitet werden. 

Die Pflegegesellschaften der Stiftung Liebenau, nebenan.de und mitpflegeleben.de machen sich auf den Weg.

Bildergalerie

Ihre Kontaktperson

Vanessa Schultheiß

Telefon: 030 3465577 64
E-Mail: presse@nebenan.de

Links

Hintergrund

Diese Meldung teilen:

TÜV-Siegel