1 Million Euro für bedrohte Kleingewerbe und Selbstständige

kaufnebenan_presse_nebenan.png

06.04.2020

1 Million Euro für bedrohte Kleingewerbe und Selbstständige

nebenan.de startet bundesweite Hilfsaktion – Visa, Deutsche Bank und Postbank verdoppeln die ersten 500.000 Euro private Spenden und Gutscheine

  • Unter dem Slogan “Kauf nebenan!” startet Deutschlands größte Nachbarschaftsplattform nebenan.de eine bundesweite Hilfsaktion für existenziell bedrohte lokale Kleingewerbe und Selbstständige
  • Über die Kampagnen-Webseite www.kaufnebenan.de können Privatpersonen für ein betroffenes Gewerbe ihrer Wahl Gutscheine erstellen oder spenden
  • Die Partner Visa, Deutsche Bank und Postbank verdoppeln ab heute bis zu einem Gesamtvolumen von 500.000€ die Hilfe für die Gewerbe

Berlin, 06.04.20. „Helfen hoch 2“ – diese Idee steht hinter der großen Hilfsaktion der Nachbarschaftsplattform nebenan.de: Die Macher des Netzwerks rufen ihre 1,5 Millionen Nutzer*innen dazu auf, ihre Lieblingsläden mit einer Spende oder einem Gutschein zu unterstützen. Ab heute verdoppeln die Partner Visa, Deutsche Bank und Postbank alle Gutschein- und Spendenbeträge für die Gewerbe. Durch die gemeinsame Aktion sollen so 1 Million Euro für Kleingewerbe und Selbstständige zusammenkommen.

„Die Stilllegung des öffentlichen Lebens trifft die kleinen Gewerbe besonders hart. Gleichzeitig suchen viele Menschen nach Wegen, um ihren Lieblingsläden zu helfen. Das beobachten wir täglich auf nebenan.de. Deshalb haben wir mit kaufnebenan.de eine zentrale Webseite ins Leben gerufen, über die wir alle direkt den Läden helfen können, die uns besonders am Herzen liegen.”

- Till Behnke, Gründer von nebenan.de

Die Aktion „Kauf nebenan!“ startete am 28. März. Seitdem kamen bereits über 50.000€ für mehr als 1.000 lokale Gewerbe in ganz Deutschland zusammen.

Unterstützer geben über kaufnebenan.de an, für welches Gewerbe sie spenden oder Gutscheine erstellen möchten. Die Partner Visa, Deutsche Bank und Postbank verdoppeln die Hilfe für die Gewerbe, indem sie für jeden erstellten Gutschein und jede Spende zusätzlich die gleiche Summe für die Gewerbe obendrauf legen (bis zu einem Gesamtvolumen von 500.000 €).

„Diese direkte lokale Hilfsaktion ist nur der erste Schritt für eine langfristige Kooperation mit nebenan.de, den lokalen Handel sofort und unkompliziert zu unterstützen.”

- Merle Meier-Holsten, Head of Marketing Central Europe, und Jürgen Schübel, Head of Merchant Solutions and Acceptance Development Central Europe, Visa Deutschland

nebenan.de kümmert sich um die Abwicklung und sorgt dafür, dass die Zahlungen ohne Abzüge bei den lokalen Gewerben ankommen.

Die Hilfsaktion gilt für alle betroffenen Kleingewerbe, Gastronomen, Selbstständigen, Freiberufler, Dienstleister und Kulturschaffenden deutschlandweit. Eine Registrierung vonseiten der Gewerbe ist nicht erforderlich. Ziel der Kampagne ist die schnelle und unbürokratische Ergänzung der staatlichen Fördermaßnahmen für Gewerbetreibende.

Die sichere Zahlungsabwicklung wird gewährleistet von PayPal und der Online-Spendenplattform betterplace.me. Die Aktion wird außerdem unterstützt vom Handelsverband Deutschland und der Bundesvereinigung Stadtmarketing.

Details zur Verdopplung der Partner

Erwirbt eine Privatperson einen Gutschein über 40€ bei ihrem Lieblingsladen, legen die Partner 40€ obendrauf. Das Gewerbe erhält somit 80€, davon 40€ ohne Gegenleistung. Der Gutscheinwert bleibt unverändert. Die Verdopplung gilt sowohl für Gutscheine als auch für die privaten Spenden der Nutzer.

Weitere Infos zur Aktion finden Sie in den FAQs.

Update (Stand 27.04.2020): Am 27. April wurde die Spenden-Aktion auf kaufnebenan.de erfolgreich beendet. Die Gutschein-Aktion läuft bis Ende Mai auf kaufnebenan.de weiter.

Bildergalerie

Ihre Kontaktperson

Hannah Kappes

Telefon: 030 3465577 64
E-Mail: presse@nebenan.de

nebenan_Presse_Kontakt_Hannah_Kappes.jpg

Pressematerial zum Download

Links

Hintergrund

Diese Meldung teilen:

TÜV-Siegel